Duschsets

Raster Liste

Aufsteigende Sortierung einstellen

1-24 von 284

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Raster Liste

Aufsteigende Sortierung einstellen

1-24 von 284

Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Duschgarnituren die praktischen Sets für das Duscherlebnis

 

Zu In der Dusche gehören wie selbstverständlich Armaturen. Die gewöhnliche Duschgarnitur besteht mindestens aus Duschstange, Handbrause, Mischarmatur und Brauseschlauch. Aber nicht nur in der Duschkabine kommen sie zum Einsatz. Häufig findet man Garnituren zum Duschen auch im Bereich der Badewanne, insbesondere in Bädern die keinen Platz für eine separate Dusche besitzen. Hin und wieder trifft man auch auf Brausegarnituren mit Seifenschalen oder Duschkörben.

 

Die einfachen Duschsets bestehen häufig nur aus Handbrause und Wandhalterung, bei denen ein  Einstellung nicht möglich ist. Meist jedoch findet man Duschgarnituren mit einer Stange vor, mit denen man die Höhe und den Winkel der Braus justieren kann. Immer öfter sind diese Sets mit einer fest installierten Kopfbrause in Gebrauch. So kommt Wasser von Oben und bleibt mit der Handbrause flexibel.

 

Die Dusch besitzt eine lange Geschichte

 

Sich mit fließendem Wasser von Oben zu reinigen ist nicht erst seit der Neuzeit ein Trend. Bereits in der Antike gab es Vorrichtungen aus Behältern und Zuleitungen, die einen natürlichen Wasserfall simulierten. Aus dem alten Rom berichtet der Schriftsteller Plinius von „hängenden Bädern“ mit denen damals schon Immobilien aufgewertet wurden, um sie anschließend wieder gewinnbringend zu veräußern. Diese historischen Vorläufer der Dusche können wohl am ehesten mit Schwallduschen verglichen werden. Sie wurden nicht durch eine Brause zerstäubt. Einer breiten Öffentlichkeit wurden sie erst im Laufe des 19. Jahrhunderts. Das französische Militär führte erstmals im Jahr 1860 Duschen ein. Damit wurde der Hygiene Rechnung getragen. So konnten in kürzester Zeit möglichst viele Soldaten gereinigt werden. Das hielt auch mögliche gesundheitlich Beeinträchtigung durch Hygienemangel in Grenzen. Von da aus verbreitet sich die Dusche über Kasernen, Gefängnissen und anderen großen Einrichtungen immer weiter. Heute gilt die Dusche im privaten Badezimmer als erste Wahl. Häufig wird sogar auf eine Badewanne verzichtet und ihr die Dusche vorgezogen, wobei die Duschbereiche demensprechend wachsen. Die dann mit den entsprechenden Duschgarnituren oder Multifunktionsduschen ausgestattet sind. Die Installation einer Regendusche findet man in solchen großen Duschen immer öfter.

 

Große festinstallierte Duschköpfe oder Regenduschen erfreuen sich so immer größerer Beliebtheit. Sie sind in der Regel fest an der Decke oder der Wand montiert. Diese können dann mit Duschgarnituren oder Duschsets kombiniert werden und ergänzen sie mit der Handbrause perfekt. Jedoch müssen feste Duschköpfe bei der Badplanung beachtet werden und die entsprechenden Vorinstallationen getroffen werden. Ein nachträglicher Einbau ist nur schwer möglich, ohne keinen Schaden anzurichten.

 

Duschgarnituren in der Badewanne

 

Des Öfteren kommt eine Duschgarnitur auch in der Badewanne vor. Meist gibt es dann keinen separaten Duschbereich, auf Grund des geringen Platzangebots. Sehr häufig findet man diese Konstellation in Mietwohnungen vor. Diese Badewannen benötigen in der Regel einen Badewannenaufsatz als Duschabtrennungen oder ein ebenbürtiger Duschvorhang. So wirken Sie einer Überflutung durch Spritzwasser entgegen.

 

Formen und Design

 

Ein weiteres wichtiges Kriterium der Armaturen ist natürlich die Optik. Von unterschiedlichen Formen der Duschköpfe, Brausestangen oder Schläuchen finden Sie bei uns im Badshop eine große Auswahl. Dusch- oder Handbrausen gibt es in in klassisch runder Form, als futuristischen Stab oder eckig. Aber auch nostalgische Modelle mit modernen Funktionen für Bäder im Retro-Design werden gern gekauft. Durch Modelle von Markenherstellern ist eine hochwertige Qualität garantiert. Daneben sorgen die Serien der Hersteller für eine abgestimmte Optik und die Möglichkeit Duschsets mit den anderen Elementen im Bad harmonisch abzustimmen. So kommen Waschtischarmaturen, Badewannenarmaturen und Duscharmaturen wie aus einem Guss in Ihr Bad. Damit Ihrem persönlichen Traumbad nichts mehr im Weg steht.